Image

Svea, Daniela und Steffi aus Rodewisch

    Carlis Kaffeerösterei

    Stichworte

    Café
    Down-Syndrom
    Lernbeeinträchtigung
    Raus aus der Werkstatt
    Werkstatt/Erster Arbeitsmarkt

    Wir sind Carlis Kaffeerösterei und arbeiten mit Menschen mit Handicap. (Steffi)

      Svea: Ich bin Svea. Ich wohne in Auerbach. Ich bin seit September 2022 hier im Café.

      Steffi: Svea ist im Wechsel zwei Wochen hier bei uns und dann zwei Wochen im Berufs-Bildungs-Bereich der Lebenshilfe in Reichenbach. Sie ist noch in der Ausbildung. Sie könnte danach eventuell auf einem Außen-Arbeitsplatz bei uns arbeiten, wenn sie möchte.

      Svea: Das könnte ich mir gut vorstellen.

      Daniela: Ich bin Daniela und komme aus Reichenbach. Ich war dort in der Werkstatt und habe dann hier ein Praktikum gemacht. Danach war ich einen Monat im Außen-Arbeitsplatz und bin dann übernommen worden. Ich arbeite fünf Tage die Woche, jeden Tag sechs Stunden.

      Steffi: Wir arbeiten im Früh- und Spät-Dienst. Alle müssen das Gleiche machen.

      Daniela: Ich mache alles gerne, auch Leute bedienen und abräumen. Bei allem darf ich dabei sein. Jetzt darf ich sogar schon ans Telefon gehen und mit Hilfe an die Kasse.

      Steffi: Carlis Kaffeerösterei gibt es seit Oktober 2022. Unser Team besteht aus Daniela, Svea, meiner Stellvertreterin, mir und einem Kollegen.

      Vormittags kommen meistens Kunden, die Präsente oder Kaffee kaufen möchten. Früh machen wir viele Vorbereitungen: Kuchen backen, Kaffee rösten und abfüllen. Im Nachmittagsbereich haben wir viele Reservierungen und freuen uns, dass wir so gut besucht sind. Wir beliefern aber auch Betriebe.

      Früher war ich in der Werkstatt verantwortlich für den Bereich für Außen-Arbeitsplätze. Während dieser Zeit habe ich das Projekt „Carlis Kaffeerösterei“ entwickelt. Ich habe dann immer gedacht: „Fragst du Daniela?“ Dann kam sie aber auf mich zu. Das hat mich gefreut.

      Daniela: Ich wollte gern einen Außen-Arbeitsplatz haben. Hauswirtschaftliche Helferin habe ich gelernt. Die Ausbildung kommt mir jetzt hier zugute.

      Svea: Hier im Café ist es anders als in der Werkstatt. Dort haben wir Wärmflaschen oder Zeugnismappen gemacht.

      Daniela: Ich habe Schachteln gefaltet. Aber eigentlich war es immer dasselbe. Das hat nicht so Spaß gemacht.

      Steffi: Meine Kollegin und ich passen auf Daniela und Svea auf, deshalb haben wir auch den Carli in unserem Logo. Er sieht aus wie ein Hufeisen. Die Lebenshilfe hat ja weltweit dieses blaue Hufeisen im Logo. Es soll den geschützten Raum symbolisieren.

      Interview wurde geführt am: 31. März 2023

      Carlis Kaffeerösterei

      Kurztext in Gebärdensprache (das Video besitzt keinen Ton und keinen Untertitel):

      Placeholder

      Carlis Kaffeerösterei

      Bildbeschreibung und Einsprache des Kurztextes:

      play_circle_filled
      pause_circle_filled
      Portrait - Carlis Kaffeerösterei
      volume_down
      volume_up
      volume_off