Mitarbeiterinnen der LAG SH Sachsen inmitten der Wanderausstellung #WeilVielfaltFetzt im Foyer des Jobcenters Pirna

Im Bildungsauftrag im Jobcenter und der Agentur für Arbeit in Pirna unterwegs

Heike Engelien Ausstellung

Im Bildungsauftrag im Jobcenter und der Agentur für Arbeit in Pirna unterwegs

Zusammen mit dem Projekt „Challenge Inklusion“ der LAG SH Sachsen durften wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Belange von Menschen mit Behinderung, Inklusion und Teilhabe sensibilisieren. Die Wanderausstellung ist ein wirklich geeigneter Rahmen für diese Workshops.

Es gab nach einer Einführung zu Inklusion, Behinderung, Barrieren und Barrierefreiheit interessante Quizfragen zu lösen.

Während der Besichtigung der Wanderausstellung im Foyer des Jobcenters wurde die Entstehung der Wanderausstellung von der Projektidee bis zur Umsetzung erläutert. Mithilfe einer Checkliste hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, die Ausstellung in Ruhe zu erkunden und sich mit der Barrierefreiheit der Ausstellung auseinanderzusetzen.

Nach einer Auswertung dazu, fand ein zweiter Besichtigungsdurchlauf statt, dieses Mal jedoch mit Simulationsbrillen für verschiedene Augenkrankheiten, einem Langstock und Rollstühlen. Alle konnten somit die Sicht einer betroffenen Person einnehmen und aus diesem Blickwinkel hinterfragen, was Barrierefreiheit bedeutet.
Abschließend gab es noch einige Fakten zu chronischen Erkrankungen mit einer Expertin in eigener Sache und Zeit für einen offenen Austausch.

Diese Woche wird die Möglichkeit von Workshops in der Wanderausstellung von Schulklassen genutzt – immer mit einem Perspektivwechsel durch Selbsterfahrungsangebote und einem direkten Austausch mit Menschen mit Behinderungen.

Hier finden Sie Informationen zu den Sensibilisierungsangeboten - nicht nur für Schulen.

Mitarbeiterinnen der LAG SH Sachsen inmitten der Wanderausstellung #WeilVielfaltFetzt im Foyer des Jobcenters Pirna

Workshop mit einem Perspektivwechsel durch Selbsterfahrungsangebote